Donnerstag, 22. Dezember 2011

Amerikanische Weihnacht....

...gibt es dieses Jahr bei uns, denn zumindest der Weihnachtsbaum steht schon seit einer Woche in voller Pracht im Wohnzimmer *jubel!!*
In den letzten Jahren habe ich soooo schönen Weihnachtsschmuck zusammengesammelt, dass ich dieses Jahr einfach mal länger was vom Baum haben wollte und so haben wir beschlossen den Baum schon früher aufzustellen. Seitdem bin ich sehr in Weihnachtsstimmung und die wollte ich schonmal teilen:



Die Krippenfiguren sind von Schleich- so sind sie auch kinderbespielbar und man muss nicht immer "Achtung" schreien. Wir haben sie letztes Jahr für ein irres Geld ersteigert weil sie nicht mehr hergestellt werden, aber sie passen prima in die selbstgebaute Krippe von Opa und echte aus dem Erzgebirge sind ja unbezahlbar. Letztes Jahr hat Söhnchen immer die Maria aufs Dach gesetzt und mitgeteilt, dass dort die Toilette ist und dass sie eben immer auf Toilette muss *hrrmpffhihi*. Gut dass das unser alter Pfarrer nicht mehr mitkriegt. Blasphemie! Um wenigstens ein bißchen Tradition zu behalten, wohnt das Jesuskind wenigstens noch im Sekretär bei den Bürosachen, das darf erst am Heiligen Abend in die Krippe einziehen.

Dieses Jahr gab es in unserem Ort wieder den schönen Brauch der Adventsfenster. Jeden Sonntag im Advent schmückt eine andere Familie ein Fenster besonders. Für die Kinder gibt es eine passende Geschichte die eine Frau aus dem Ort selbst schreibt (meistens im Sommer am Pool. Die Weihnachtsgeschichten!) und dazu gibt es Glühwein, Kinderpunsch, Plätzchen und die ein oder andere Leckerei. Nach ein bis zwei Stunden ist der ganze Spuk vorbei. Es ist immer ein schönes Beisammensein und in diesem Jahr waren wir am letzten Wochenende dran.
Meine Mutter hat alle ihre Lichthäuschen auf der Terrasse aufgebaut und wir haben alles schön geschmückt. Die Tiere, wie die Gans, das Wildschwein Eberhard, der Rabe Krax und diverse andere sind immer dabei und kommen auch stets in der Geschichte vor. In dem Stuhl sitzt die Geschichtenerzählerin und auf den Bänken nehmen die kleinen Zuhörer Platz. (Natürlich mehr Bänke, viele Kissen und Decken, weil viele Zuhörerlein und brrrkalt)
Am Sonntag waren sicher 60 Personen da, die sich Glühweinschlürfend und Plätzchenkauend auf unserer Terrasse drängten und die Dekoration bewunderten. Richtig schön gemütlich und weihnachtlich war das, da lohnt sich doch der ganze Aufwand!
Im nächsten Jahr gibt es hier wieder den Weihnachtsmarkt und in zwei Jahren wieder die Adventsfenster. Immer schön abwechselnd, damit es nicht langweilig wird :-).
Es ist einfach wunderbar, in so einem kleinen Ort zu leben, in dem so viel Schönes (und Verschiedenes) gemeinsam unternommen wird. Alteingesessene, Neubürger, Große, Kleine, Musiker, Sportler, Feuerwehrleute, Golfer, Künstler, Partylöwen, Schriftsteller und viele mehr finden sich bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen zusammen, gehen wieder getrennte Wege und kommen wieder für eine ganz andere Veranstaltung in völlig neuer Konstellation zusammen. Ich bin immer wieder erstaunt, was hier so alles möglich ist und freue mich schon auf das vor uns liegende Jahr.

Und für alle ohne weiße Weihnachten, also praktisch alle in diesen Breiten :-( hier noch eine kleine Anleitung wie man sich Schneeflocken selbst machen kann. Malen, ausschneiden (das ganze ca. vierzigtausendmal) und ab in den Garten damit. Hält auch besser als das nasse Zeugs das vor ein paar Tagen vom Himmel fiel...

Quelle: Spiegel online

Euch allen eine wunderbare Weihnachtszeit, fröhlich, friedlich und entspannend

wünscht euch von Herzen
Doro

Dienstag, 13. Dezember 2011

Es weihnachtet sehr!

und das bedeutet immer auch Stress und weeeenig Zeit übrig. Den Stress finde ich ja positiv, aber dass immer so wenig Zeit über ist, wenn der Tag zu Ende geht, ist schon ärgerlich. Leider stamme ich in direkter Linie von einer Schlafmaus ab, was bedeutet dass ich abends um zehn ins Bett muss, um morgens wenigstens halbwegs ansprechbar um sechs den Tag zu beginnen. Meistens fange ich dann um elf (morgens!) schon wieder an zu gähnen.
Aber ein paar Bilderchen wollte ich jetzt wenigstens mal einstellen um zu zeigen, wie es bei uns noch so weihnachtet.
Das ist mein Mix-Adventskalender für Sohnemann. Die Kästchen habe ich aus dem wunderbaren Freebie-Kalender von Valentina, die auf ihrem Blog: raumdinge wunderschöne Bastel- und andere Vorlagen zur Verfügung stellt- einen großen Dank dafür!
Die Säckchen hatte ich vor lauter Verzweiflung schon zugeschnitten, da mir absolut keine Idee für einen kreativen Kalender kommen wollte und siehe da: einen Tag später fand ich Valentinas Blog. So habe ich 12 Säckchen genommen (damit die Arbeit nicht völlig umsonst war)  und 12 Kästchen und alle mit dem Inhalt des Playmobil-Weihnachtspostamt-Adventskalender und ein bißchen Süßkram gefüllt und an ein paar Zweige gehängt. Sohnemann ist glücklich und freut sich jeden Morgen auf sein "Türchen".
Natürlich darf in einem Haushalt mit Kind das Lebkuchenhaus nicht fehlen! Dieses Jahr habe ich mal ein neues entdeckt, den Bausatz fand ich sehr schön mit der halbrunden Bodenplatte. Leider bin ich nicht wirklich gut im Backen (siehe die Plätzchen oder die Cake Pops *brrrr*), daher muss ich auf Bausätze zurückgreifen. Meine Beschämung darüber hält sich allerdings scharf in Grenzen :-)


Ab und zu gibt es aber dennoch ein leckeres Backrezept, das selbst ich nicht ganz versauen kann, zum Beispiel die sensationellen Donauwellen nach dem Rezept meiner Oma. Da sie mit 400 Kalorien pro QuadratZENTIMETER(!) glänzen, gibt es diesen (so wie eigentlich auch alle anderen) Kuchen hier nur sehr, sehr selten. Zum Geburtstag meines Traummannes habe ich den Kuchen aber (auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn) gebacken und sogar fotografiert! Und irgendwann schaffe ich es auch mal, das Rezept einzustellen. Vielleicht nach Weihnachten...

Mein erstes Weihnachtsgeschenk kam auch letzte Woche schon: dieser tolle Geldbeutel von Pattililly! Und da ich so brav war, habe ich mir selbst erlaubt, den Geldbeutel auch vor Weihnachten schon zu benutzen *hihi* Ich sags euch, so ordentlich bin ich noch nie mit einem Geldbeutel umgegangen, damit er BLOSS nicht schmutzig wird!


 Selber war ich auch fleissig und habe tatsächlich meine Stulpen fertiggestellt (okay, bis aufs Vernähen *örks*), siehe:





Es sind schon zwei weitere Paar in Arbeit, ein großes für meine Mutter und ein kleines für mein Patenkind zu Weihnachten. Es ist also noch etwas zu tun bis nächstes Wochenende *kreisch!*
Und damit mir nicht langweilig wird, fummele ich nebenher auch noch an meinem Taschenbaumler herum, der einfach nicht so will wie ich. Ich habe mal die Perlen aufgefädelt aber so hundertprozentig bin ich noch nicht zufrieden. Da mich aber keiner hetzt, warte ich geduldig gezwungenermaßen auf die richtige Eingebung.

Leider müßt ihr den Monitor drehen, ich Blogger kann das nicht und ich hab schon wieder vergessen das Bild vorher zu drehen, sorry!
Den Fliegenpilz und das Vögelchen habe ich von Beates bunter Blog die in ihrem DaWandashop wunderbar kreative Dinge verkauft, und das Rehkitz habe ich mir von meinem Sohn ertauscht (gegen einen Fuchs), da er zwei davon hatte. Als er hörte, es bekommt ein Loch in den Bauch gebohrt, wollte er es fast schon wieder zurück haben :-)

Und zu guter Letzt noch ein kleiner Eindruck von dem, was mir in der Weihnachtszeit das Genick brechen die Hose platzen lassen wird:


Die kleine Plätzchenauswahl meiner Schwiegermutter. Am 7. November fängt sie an zu backen bis sie an Weihnachten 26 Sorten Plätzchen hat. Oder 28. Wer will da schon so genau zählen? 
Kalorien, oder gar Punkte zählt hier jedenfalls erstmal keiner :-( Da muss ich dann wohl wieder nach den Feiertagen ran... 
Mit Urban Priol, Pelzig, Malmsheimer und Monika Gruber hocke ich mich jetzt noch kurz aufs Sofa um mich dann morgen wieder über zu wenig Schlaf zu ärgern:-)
Eine weiterhin wundervolle Vorweihnachtszeit und einen schönen 4. Advent wünscht euch
Doro

Samstag, 3. Dezember 2011

Nochmal ein Versuch...

... eine Verlosung zu verlinken, und diesmal hat es geklappt, dank der Hilfe meines Göttergatten (*knutsch*) und dank der Hilfe von bea *wink* die mir schon vor Monaten einen Tipp gegeben hat wie das zu machen ist. Da seht ihr, wie laaahm ich manchmal bin wie wenig Zeit ich habe :-)!
Siehe rechts in der Sidebar, eine wundertolle Verlosung von Melanie von Dekoherz, danke dafür!
Grüße in die Weihnachtswunderwelt,
Doro

Sonntag, 27. November 2011

Nachtrag und Happy Advent!

Kennt ihr die CD Krappfelder Advent ? Wenn ihr dem Link folgt, könnt ihr links auf der Seite Hörproben runterladen. Schade, das Althofen so weit weg von uns ist (815 km, scharf an Salzburg vorbei und kurz vorm Wörthersee links hoch)- das neue Konzert am 10.12. ist sicher wieder eine wunderbare Einstimmung auf die Weihnacht. Die Aufnahme des letzten Konzerts dreht sich in der Vorweihnachtszeit bei uns unermüdlich auf dem Plattenteller hätt ich fast gesagt, im Laufwerk natürlich.

Aber jetzt kurz mal eine Volte rückwärts und zu meinem Nachtrag. Vor lauter Markt und Adventsvorbereitungen undsoweiter komm ich ja selten zum Bloggen, aber es stehen noch die Kürbisse (Kürbeen? *kicher*) aus und die wollte ich ja nicht vorenthalten, bitte sehr:


Wir haben sie auch wirklich so lange stehen lassen, bis ihnen Haare wuchsen *blärch*, vorher durften sie nicht weg :-)
Jetzt aber wieder zu meiner Lieblingsjahreszeit, dem Advent. Den haben wir heute mit Plätzchenbacken und verzieren eingeläutet. Das mit den Mengen hat Sohnemann kurzfristig mal falsch verstanden- *schütt* Das aaarme Plätzchen! Wer entdeckts? 


Aaber natürlich hat es auch noch richtig konditormäßig schicke Plätzchen gegeben mit richtig Chichi.
Ich habs leider nicht so mit der Präsentation und es ist ja auch schon spät, also musste das Frühstücksbrettchen herhalten als dekorativer Rahmen, aber ist der Rocking Snowman nicht endgeil *kreisch* (würde die Anke sagen)? Die Luftgitarre ist ja eigentlich ein Löffel, aber wer hält sich schon mit solchen Kleinigkeiten auf? Was ein echter Kerl ist, der macht mit allem Musik! Und das Rentier (ist das ein Groupie?) ist ja auch echt schwer begeistert.

 
Und das ist der diesjährige Mister Adventskranz, tadaaa:


Nicht so wirklich rund, ich weiss, aber ich wollte genau DIESE Kerzen, weil ja dieses Weihnachten ENDLICH mal alles bunt ist (ich könnt mich blöd kaufen!) und leider gab es die nicht mehr in klein und so musste ich auf einen großen Kranz umsteigen und der passt nicht in unsere Miniwohnung. Aber die Floristin meines Vertrauens hat den Kranz sozusagen kurzerhand in der Mitte durchgesäbelt und alle sind froh. Sie, die Kerzen und ich! Ach ja und Mann und Sohn finden ihn auch ganz toll, hihi.
 Wartet mal ab, bis ihr erst unseren Weihnachtsbaum seht. Der QUIETSCHT, so bunt ist der! Lauter Käthe Wohlfahrt und Lauscha-Glasdinger dran *freu*!

Gewerkelt habe ich natürlich auch wieder was. Da mir nach dem Markt nähmäßig etwas die Puste ausgegangen ist (und ich meine Familie nicht weiter mit dem ewigen rattern der Nähmaschine nerven wollte), habe ich mir ein neues Hobby gesucht- das Häkeln!
Und dank der wunderbaren Anleitungen von der lieben Silke von Glückskreativ war das auch problemlos zu lernen! Nach den recht einfachen Häkelblümchen habe ich mich an das Häkelmandale getraut, seht selbst:


Ich habe noch Bommelband drumherum genäht und so wie auf dem Bild soll das Mandala dann später mal auf dem Kissen landen dass ich aus den tollen Stoffen nähen werde, die ich hier gewonnen habe! Im Moment liegt es noch auf meinem "Schönsteh" Tablett, wo ich es öfter mal streichele und mich drüber freue.
Und nachdem das so gut geklappt hat, habe ich mich endlich auch mal an etwas größeres rangetraut und Silkes Ebooks Häkelschal Gute Laune und Happy Pulswärmer gekauft und beide schon angefangen. Pulswärmer für mich und Schal für Junior (und danach dann umgekehrt, ich Schlaui!). Den ersten Pulswärmer habe ich schon mal geknipst. Modelqualitäten hat er nicht, aber mir gefallen einfach diese leuchtenden Farben von Schachendingsbums Catalina oder so *:-)* Die machen einiges an Fehlern wett. (Anleitung: Darauf achten, dass es in jeder Runde 48 Maschen sind. Ich: Öh, kein Problem, ich zähl mal eben...., waaaas? Wieso 63? Das waren doch eben noch 48!!! *grummelund aufzieh*)


Das wird dann so meine nächste Woche werden: Ein bißchen häkeln, Geburtstag für Traummann vorbereiten, häkeln, Traumkind von a nach b kutschieren, häkeln, einkaufen, häkeln, Geldbörse bei Pattililly aussuchen, häkeln, backen, häkeln, arbeiten, häkeln..... und so weiter.
Und zwischendurch über die Vorweihnachtszeit freuen!
Ich wünsche allen Lesern und Nichtlesern (also eigentlich ALLEN *harrharr*) eine wunderwunderbare Vorweihnachtszeit voll Weihnachtsduft, leuchtenden Kinderaugen, stimmungsvollen Weihnachtsmärkten, entspannten und fröhlichen Geschenkeeinkäufen, leckerem Glühwein und Plätzchen, und was ihr alle noch so zu einer schönen Zeit braucht!
Das Leben ist eins der wunderschönsten.
Doro

Montag, 7. November 2011

Geschafft und zufrieden!

Hallo liebe Welt,
puuuh- das wäre geschafft! Zwei Tage Kreativmarkt liegen hinter mir bzw uns und alle sind zufrieden. Das Wetter war wunderbar und wir hatten einen tollen Sonnenplatz für unseren Stand, direkt an der großen Panoramascheibe. So hatten wir schön Sonne und unser Stand sah schön freundlich aus.
(Ich würde es ja gerne zeigen, aber die einzigen Bilder, die was taugen sind auf dem iPhone und das technisch völlig unbegabte Ich weiß mal wieder nich, wie die nu in Blogger reinkommen sollen. :-(
Aaaah, eins hab ich geschafft!)
Zumindest mal ein kleiner Teil des Standes :-) Meine Mitstreiterinnen hatten alles sooo schön dekoriert mit Ästen, Laternen, Teelichtern, dass alleine der Anblick schon die Leute zum Stehenbleiben animiert hat. Und nachdem ich völlig unvoreingenommen mal rundgegangen bin muss ich sagen: Unser Stand war eindeutig der schönste und der mit der schönsten Ware. Ehrlich mal!

Ich habe zwar gut verkauft, aber ungefähr noch drei Viertel von meinen Sachen übrig *hust*
Jetzt suche ich mir einen schönen Weihnachtsmarkt auf den ich mich noch stellen kann und muss dafür garnix mehr vorbereiten. Auch schön! Kann ich endlich mal was für mich nähen den Adventskalender für Sohnemann machen. 24 Säckchen nähen, puh. Da brauch ich aber wirklich einen Ratzfatz-Schnitt. Und Stoff. Auf gehts!
Liebe Grüße,
Doro

Donnerstag, 3. November 2011

Der Countdown läuft!

Hallo Ihr Lieben,
brrrrr, bin ich aufgeregt!
Samstag und Sonntag ist Kunstmarkt und es gibt kein Zurück! Den ganzen Abend (eigentlich die letzte Tage) habe ich meine Schätzchen sortiert, Preisschildchen drangemacht, nochmal hier und da ein bißchen gepimpt und schliesslich heute die Preise drangeschrieben. Himmel, das war das schwerste. Zu teuer soll es nicht sein, aber verschleudern will ich die Sachen ja auch nicht. Ich habe mich bei den Shops auf DaWanda informiert und jeweils den Mittelwert zwischen dem teuersten und dem niedrigsten Preis genommen, ich denke, das kommt hin.
Fotografiert habe ich die Sachen natürlich auch:


Gut, das es schon dunkel war. Im Sonnenlicht würde man bei dieser Farbenpracht wahrscheinlich blind werden :-).


Dafür sind die Elefanten sehr dezent geraten!
Morgen ist ein sehr ausgefüllter Tag. Nachmittags ist Plätzchenbacken mit den Kindern angesagt. Schliesslich ist nächste Woche schon St. Martin (kreisch!) und von da ist es nicht mehr weit bis zum Advent. An den Adventssonntagen veranstalten wir hier im Ort die "Adventsfenster" und dafür benötigen wir reichlich Plätzchen für die Kinderschar. Und damit die Kinder nicht vollends verwöhnt werden, müssen sie die auch noch vorher selber backen *harhar*. Jede Menge Spass haben Mütter und Kinder da! Ist doch immer wieder interessant, welche Formen verkohlte Plätzchen annehmen können....Macht nix, mit ein bißchen Zuckerpampe und Liebesperlen kriegen wir das wieder hin!
Blöderweise hat die Mutter meines Sohnes gestern den extra früh vorbereiteten Mürbeteig völlig versaut nicht hingekriegt. Das Hopp-Hopp-Prinzip (wieso selber kneten? Gibt doch Kitchen Aid!) hat leider nicht geklappt. Teig total weich und trotz Zugabe von gemahlenen Mandeln nix zu retten.
Ich werd ihn morgen in eine Springform klatschen und irgendwas dazuwerfen (Käsekuchencreme? Äpfel?) und einen neuen Teig machen. Diesmal mit Butter, Geduld und Handarbeit. :-(
Die Nonnen aus dem Kochunterricht hätten mir Feuer unter die Füße gemacht, wenn ich ihnen DEN Teig abgeliefert hätte!

So, jetzt aber Schluß. Dieser Post ist ganz schön wirr. Hakts unter Lampenfieber ab und drückt mir die Daumen für meinen ersten Verkaufsstand!
Ganz liebe Liebesgrüßle,
Doro

Sonntag, 30. Oktober 2011

Good and bad...

Good....
Häkelblümchenvorlagen von glückskreativ. Gnnnnharhar- ich kann auch endlich häkeln!!!! Dankeeee, liebe Silke! Und bald kann ich auch tolle Wunderkörbchen nähen, vielen Dank für dein tolles Freebie!!


Kürbisschnitzen mit den frischimportierten Vorlagen aus Amerika- da kriegt auch der versierteste Doppellinkshänder DEN coolen Kürbis hin :-)


Jetzt brauch ich nur noch eine Anleitung um den BELEUCHTETEN Kürbis zu knipsen. Ha!
Und erstmal den mit Fledermaus, Wolken und den Grabsteinen *huuuuuuuu* erste Sahne gruselig, ehrlich! Wie gesagt, *hüstel*. Beleuchtet knipsen und so. Ich schaff das! Morgen. Oder übermorgen. :-)

Good... or bad?....

"Der Weihnachtsmann, Mama, der Weihnachtsmann, schau!"
Was, zum Teufel, macht der da? Der sollte doch zusammen mit den Wichteln und Elfen Weihnachtsgeschenke zusammenbasteln!!! So viele Kinder warten auf ihre Geschenke am Heiligabend!!! Und wo ist der Bart???

And bad:

10 Wochen Trainingsplan, über 450 km, 5 lange Läufe (über 25 km). Eine fiese Erkältung, Blutdruck spielt verrückt. Und Sohnemann ist der einzige der sich freut, dich bei km 35 gehen zu sehen. ("Juhu! Da ist mein Papa!!!"). Nichts geht mehr, Akku leer, Abbruch.
Kein Einzug in die "Guud Stubb" beim 4. Marathon nach 3:58, 3:55 und 4:01.
Du bist trotzdem unser Marathon Mann!
Immer noch schlimm verliebt,
Doro





Dienstag, 25. Oktober 2011

Ist sie nicht wundervoll?





Heute kam dieses wunderhübsche, liebevoll verpackte Verlosungsgeschenk von Pattililly an. Wunderbarerweise waren noch mehr Häkelblümchen als angekündigt dabei (danke,danke,dankeeee!) und seit dem Abendessen habe ich alle meine Schätzchen neben mir liegen und streichel sie ab und zu verzückt. Die großen Häkelblümchen sind der Knaller. Ich habe sie genauestens untersucht und glasklar festgestellt: Das kann ich nicht und deshalb bin ich doppelt froh, sie jetzt zu besitzen! Und die kleine Milli Zwergenschön lächelt so liebreizend, die findet die Häkelblümchen und die tollen Bänder bestimmt genauso toll wie ich und wartet jetzt darauf, was wohl mal aus allem zusammen wird.
Ja... äh. Da verliessen sie ihn (bzw mich). Der einzige Gedanke, der mir bisher kam, war ein Täschlein, aber wie groß? Mit Reißverschluss oder ohne (hab ich noch nieeee gemacht) oder eine Handytasche? Ohje, ohje, die Entscheidung fällt schwer und dauert auch noch einen Moment. Vorerst freue mich einfach an dem schönen Anblick und danke Pattililly und der kleinen Glücksfee ganz ganz herzlich für die tollen Sachen!!!

Und nur damit ihr mal seht, wieso ich mich so über die Häkelblümchen freue, zeige ich euch jetzt mal ganz mutig MEINE:


Das bunte links ist nach dieser Anleitung von glueckskreativ (ziemlich weit runter scrollen, ist etwas versteckt), die kleinen rotweißen Gänseblümchen auch von Glückskreativ und oben rechts das ist keine Blume sondern eine gehäkelte und maschinengefilzte Schale (natürlich für meine Häkelsachen) aus der Zeitschrift "Filati" (oder so).
 Ich muss nur noch ein paar Teilchen für den Markt fertignähen, dann kann ich mich voll und ganz meinem neuen Hobby, dem Häkeln, widmen. Morgen wird bunte Wolle gekauft, auf die Dauer ist rot und weiß etwas eintönig....

*Aber was mach ich nur aus Fräulein Zwergenschön???*

Übrigens höre ich gerade das Album Lulu von Metallica, zusammen mit Lou Reed. "Das hier ist definitiv kein Metallica-Album und auch kein Lou Reed-Album", so Metallica-Gitarrist Kirk Hammett. "Das ist noch etwas ganz anderes. Ein Hybrid, ein ganz neues Biest."
Stimmt.
Aber wieso stimmt hier jetzt plötzlich die Schriftfarbe nicht mehr? Ts.
Liebe Grüße,
Doro