Samstag, 23. März 2013

Vielleicht wirds ja doch was mit der Weltenrettung.

Eines der allerseltensten Phänomene ist doch das öffentliche Eingestehen eines Fehlers.
Die Bereitschaft, einen Fehler ohne größeren Zwang vor Publikum zuzugeben verhält sich offensichtlich diametral entgegengesetzt zur Bekanntheit einer Person, der Menge des Geldes, das man mit diesem Fehler verdienen konnte und der Frage ob es sich bei diesem Fehler um einen unbeabsichtigten Irrglauben oder absichtliche Volksverarsche handelt.
(Hat irgendjemand zum Beispiel schon mal einen Politiker erlebt, der ohne aufgesetzte Pistole zugegeben hätte, dass er den größten Blödsinn verzapft? Mein leuchtendes Beispiel hierbei: Nobbi "die Renden sind sischär" Blümchen. Wobei der mit seinem kindlichen Gemüt möglicherweise selber tatsächlich noch dran glaubt und seine monatliche Pension für eine Rente hält *muhahahahaha*.)
Aufgrund dieser pessimistischen Einstellung gewissen Planetenmitbewohnern gegenüber und der daraus resultierenden Abneigung der Berichterstattung über ebendiese, wäre mir dieser sensationelle Artikel fast entgangen. Mit anderen Worten: die Erwähnung gewisser Namen in der Überschrift erweckt in mir einen Fluchtinstinkt. Klick und weg. Wäre schade gewesen, denn hierbei handelt es sich ja glatt um eine besonders elegante Form einer Rolle rückwärts.
Gut, bei dieser Sorte von "Fehler eingestehen" kann man nicht wirklich von "öffentlich" sprechen- denn, mal ehrlich: wer liest schon die Frankfurter Rundschau ausser ein paar Altlinken und den unverbesserlichen Weltverbessererträumern aus der Sozpädfraktion? Wenn SPON das nicht aufgegriffen hätte, wäre das völlig an mir vorbei gegangen und ich würde Frau Saalfrank immer noch für eine Schande unseres Berufsstandes halten. Welch furchtbarer Irrtum!
Ich lasse mir ihr neuestes Statement zur "stillen Treppe" nochmal auf der Zunge zergehen:
"Das Kind wird nicht nur massiv in seiner Autonomie und Entwicklung eingeschränkt, sondern auch in seiner Persönlichkeit gekränkt. Zwischen den Zeilen kommt dabei eine Grundbotschaft beim Kind an: Ich will, dass du jederzeit meine Grenze wahrst, deine Grenze jedoch hat keine Bedeutung und keinen Wert für mich."
Danke für diese bahnbrechende Neuigkeit. Ich wär nicht drauf gekommen.
Aber eigentlich folgerichtig, die Rolle rückwärts. Das Gehalt von RTL ist ausgeblieben, Kohle muss reinkommen, Bewerbungen stehen an, im Notfall muss man halt eben ein Buch schreiben, das muss beworben werden, kennt man ja, das ganze Zinnober. Du muss man schon mal ein bißchen gut Wetter machen. Saulus, Paulus, Omnibus, wen interessiert schon mein Geschwätz von gestern?

Deshalb: Vielleicht wirds ja doch noch was mit der Weltenrettung.
Wenn sogar die Super Nanny einsieht das da was nicht richtig war, vielleicht rudern dann andere auch zurück. Ich denke da ans Betreuungsgeld, an den Nahen Osten, die EU mit ihrer Wasserwirtschaft (habt ihr alle unterschrieben???), Nordkorea und so weiter.
Vielleicht sieht ja sogar der WINTER ein, dass er im Unrecht ist???
Ja, is ja gut, ich übertreibe. SO viel Vernunft wäre zu viel verlangt.

Übrigens: Der Thronfolger isst endlich auch Spaghetti. Paniert, versteht sich.
Und das ganz ohne stille Treppe.
Ich pädagogisches As, ich.

Kommentare:

  1. Ich bedanke mich recht herzlich für deinen erfrischenden Beitrag. Selten hat es jemand so treffend formuliert. Ich habe im Flur über der Treppe so ein Bild hängen, da steht drauf:"Stille Treppe". Aber nur, weil man nicht so poltern soll beim auf-und abgehen, nur hält sich keiner dran ( Supernanny wär enttäuscht). Sitzen muss da keiner, nur zum Schuhe anziehen. Egal. Ich hoffe, meine Kids werden deshalb nicht zu amoklaufenden Irren, die in ihrer Schule alle plattmachen...
    Liebe Grüße,
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Ich frage mich: Was ist das für eine Ausbildung in diesem Land - wenn man erst durch die Arbeit bei RTL lernt, dass soetwas einfach nicht geht? Schön, dazu das extrem nachdenkliche Gesichtchen darüber abzubilden ;)
    Witziger finde ich die Kommentare dazu, ansonsten ist mir die Frau so ziemlich egal!!! Die Sendungen waren sowieso nicht zum Aushalten und geschaut haben das wahrscheinlich auch nur die mit pädagogischer Ausbildung, um allen Erziehungsfehlern aufzulauern ;)

    Ganz liebe Grüße von
    aennie

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.